· 

Kahlschlag vor Schleidens evangelischer Kirche

Weil Sie krank waren, die Kastanien vor der evangelischen Kirche in Schleiden, mußte ihrem Leben ein Ende gesetzt werden.

 

Mit schwerem Gerät rückten die Holzfäller den mächtigen Bäumen zu Leibe und sorgten am vergangenen Samstag für ein nicht alltägliches Schauspiel.

 

Bombenhagel, der Schleiden im zweiten Weltkrieg zerstörte, konnte den Kastanien

vor der ev. Kirche nichts anhaben. Sie hielten Stand und waren bis zuletzt Zeitzeugen vieler Generationen.

 

Der Ausschnitt des nebenstehenden Fotos

zeigt einen Teil Schleidens mit der ev. Kirche nach den Bombardierungen (Fotograf unbekannt)

Durch weitere Recherchen konnte ich in Erfahrung bringen, dass sowohl Umwelteinflüsse und eine zu dichte Anpflanzung den Kastanien letztendlich geschadet haben. Das Wurzelwerk ist im Laufe vieler Jahrzehnte in- und übereinander gewachsen und hat den Bäumen den Lebensraum genommen, der für ein gesundes Weiterleben von Nöten war. In den abgeschnittenen Baumstücken war die teilweise schon weit fortgeschrittene Fäulnis gut zu erkennen.

Laut aktuellem Gemeindebrief werden beiderseits der fußläufigen Zuwegung zur Kirche neue Laubbäume gepflanzt.

Nachfolgend ein paar Fotos der Baumfällaktion vom 10. März 2018 die auch Anlaß zum Nachdenken geben sollen:

Horst Fehse, Schleiden

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hanne Flintrop (Donnerstag, 15 März 2018 23:10)

    Meine Enkelkinder waren entsetzt, als sie die " schönen" Bäume da liegen sahen und fragten mich, warum? -
    Ich antwortete, dass die Bäume sicher krank waren - sonst hätte man sie nicht gefällt.
    Waren sie denn wirklich so krank? - Und vor allem ALLE ? -
    Sehr traurig, wenn Kinder schon traurig darüber sind!

  • #2

    Horst Fehse (Freitag, 16 März 2018 17:06)

    Hallo Frau Flintrop, ich habe den Artikel nach weiteren Ermittlungen ergänzt und hoffe, Sie können Ihren Enkelkindern die wohl berechtigte Traurigkeit ein wenig nehmen.